zurück zur Therapie

Mykotherapie

Der Ursprung liegt vor allem in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dort wurden und werden Pilze zur Behandlung vieler Leiden, sowie auch schwerer Krankheiten, erfolgreich eingesetzt. Die Erfahrungen der Mykotherapie kommen aus 4.000 Jahren fernöstlicher Medizin. Eine Vielzahl internationaler wissenschaftlicher Studien bestätigen die Heilwirkungen. Präventiv, sowie bei chronischen Erkrankungen, sind die Pilze ein weiteres ganzheitliches Glied der naturheilkundlichen Angebotspalette. Das Anwendungsspektrum ist sehr breit:

  • Intoxikationen z.B. durch Umweltgifte
  • Belastete Nahrungsmittel
  • Dysstress (negativer Stress)
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Nebenwirkungen durch Medikamente und/oder Chemotherapie
  • Immuninsuffizienz … u.v.m.

Die Behandlung mithilfe von Pilzen ist eine ganzheitliche natürliche Heilmethode.

start